Banner Chronik

Männerchor Schmelz: Die Vereinsgeschichte in Zahlen und Stichworten
1876
Sangesfreudige Bürger aus Außen und Bettingen gründen einen Männergesangverein.
1899
Vereinsinterne Unstimmigkeiten führen zur Gründung des MGV "Eintracht" Außen. In Bettingen Neugründung des MGV Bettingen.
1911
Gelungener Gesangswettstreit aus Anlass des 35-jährigen Bestehens.
1919
Wiederaufnahme der Vereinstätigkeit nach dem l. Weltkrieg.
1926
50-jähriges Jubiläum: Gesangswettstreit mit 28 Vereinen und fast 1300 Sängern.
1933
Zusammenschluss des MGV 1876 mit dem 1913 gegründeten Quartettverein MGV "Deutsche Eintracht". Dirigent ist Peter Baus.
1936
60-jähriges Vereinsjubiläum in Verbindung mit dem Kreissängerfest der Region Prims-Theel-III.
1939/45
Während des 2. Weltkrieges kommt das Vereinsleben zum Erliegen.
1946
Wiederaufnahme der Vereinstätigkeit unter Dirigent Peter Baus und 1.Vorsitzendem Oswald Schmitt. 1948/1950 Peter Baus tritt ab. Nach den Herren Kühn und Mayer wird Peter Spitzley Dirigent. Gründung eines Knabenchores unter Willi Angel.
1951
75-jähriges Vereinsjubiläum: Festkommers und Freundschaftsingen auf dem alten Sportplatz (heute Marktplatz) in Bettingen.
1954
Teilnahme an einem Preissingen in Hüttersdorf: Ergebnis: 2. Preis in der l. Klasse.
1956
80-jähriges Stiftungsfest mit Kommers und Freundschaftssingen mit 22 Chören.
1957
Alfred Schäfer wird 1. Vorsitzender.
1958
Teilnahme am Wertungssingen in Bildstock: in der l .Klasse 2. Preis mit Prädikat "sehr gut".
1960
Tod unseres verdienten Dirigenten Peter Spitzley. Der Chorleiter des MGV "Edelweiß" Hüttersdorf übernimmt auch den MGV 1876 Schmelz.
1961
85-jähriges Vereinsjubiläum mit großem Konzert unter Mitwirkung der örtlichen Vereine.
1964
Rundfunkaufnahme beim Saarländischen Rundfunk. Chorkonzert in Ober-Ramstadt mit dem dortigen MGV.
1966
90-jähriges Vereinsjubiläum mit Chor- und Solistenkonzert, Kommers und Freundschaftssingen mit 30 Chören im Festzelt auf dem Marktplatz. Ernst Adam legt Amt aus Gesundheitsgründen nieder. Nachfolger wird Fred Schnubel.
1967
Erneute Gründung eines Knabenchores. Leitung: Alois Junk
1971
Aus Anlass des 95-jährigen Bestehens wird ein Rudolf Desch-Konzert veranstaltet. Der Komponist selbst leitet den gemischten Chor Waldböckelheim.
1974/75
Gruppenwertungssingen der Chorgruppe Schmelz. Sängerfahrten nach Waldböckelheim, Bad Kreuznach und Leutesdorf/Rhein. Dort Besuch beim Kirchenchor "Cäcilia" mit seinem Chorleiter, dem bekannten Komponisten Bernhard Weber.
1977
100 Jahre MGV1876: Großes Festkonzert unter Mitwirkung eines Hornquartetts, des Kirchenchores Leutesdorf, des Saarländischen Kammerchores, sowie des Kinder-Jugendchores des MGV 1876. Ernst Adam übernimmt kurzfristig die Leitung, da Fred Schnubel den Verein sechs Wochen vor den Jubiläumstagen überraschend verlassen hat. Festkommers im Zelt auf dem Marktplatz. Festzug durch die Strassen mit mehr als 1000 Sängern!
Gottfried Ganz übernimmt die musikalische Leitung. Ernst Adam wird zum Ehrenchorleiter ernannt.
1977
Zum Abschluss des Jubiläums: Konzert aller Schmelzer Männerchöre und des Jugend- und Kinderchores. Kultusminister Werner Scherer überreicht dem MGV 1876 die begehrte Zelterplakete.
1981
105-jähriges Bestehen: Chor- und Solistenkonzert in der Primshalle.
1982
Nach 25 Jahren tritt Alfred Schäfer als 1. Vorsitzender zurück. Alfred Ewen wird Nachfolger. Familienausflug nach Siegesdorf/Oberbayern.
1984
Gelungene Konzerte unter dem Motto "Jagd, Natur und Wald" in St. Wendel und Schmelz mit Solisten: Werner Buchheit, Klavier; Toni Igel, Tenor.
1986
110-jähriges Stiftungsfest: Konzert zur Eröffnung der Schmelzer Woche. Freundschaftssingen unter Mitwirkung von 26 Chören.
1987
Chordirektor Gottfried Ganz legt nach 11-jähriger erfolgreicher Dirigententätigkeit sein Amt nieder. Sein Nachfolger wird Dr. Wolfgang M. Hoffmann, der auch den MGV "Eintracht 1899" Außen leitet.
1989
Alfred Ewen legt den Vorsitz nieder. Nachfolger wird Edwin Lenhof.
Viertägige Sängerfahrt in die Lüneburger Heide mit Abstecher nach Hamburg. Mitwirkung beim 90-jährigen Stiftungsfest des MGV "Eintracht 1899" und beim geistlichen Konzert in "St.Marien".
1990
Kirchenkonzert in der Pfarrkirche "St. Stephan", Familienausflug in die Pfalz.
1991
115-jähriges Jubiläum: Aus diesem Anlass und zur Eröffnung der Schmelzer Woche wird ein Chor- und Solistenkonzert veranstaltet. Beim Freundschaftssingen wirken 20 Chöre mit. Mitwirkung beim Volksliedersingen in der Kongresshalle Saarbrücken, veranstaltet vom SSB.
1992
Vielbeachtetes Kirchenkonzert der Männerchöre "MGV 1876","MGV Eintracht 1899" sowie des Gemischten Chores "Collegium Cantorum" unter Leitung von Dr. Wolfgang M. Hoffmann. Vorsitzender wird Stefan Herrmann.
1993
Frühlingskonzert zur Eröffiiung der Schmelzer Woche mit "MGV 1876", "MGV Eintracht 1899" und dem "Collegium Cantorum". Die Männerchöre singen u.a. den Zyklus "Frühling am Bodensee" von Prof. Rudolf Desch. Gemeinsame Konzertreise der beiden Männerchöre nach Astfeld/Südtirol, begeisterte Zuhörer.
1994
In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wird Fusion der beiden Chöre beschlossen. Name: "Männerchor Schmelz". 1. Vorsitzender: Manfred Latz; Stellvertreter: Stefan Herrmann. Die beiden Vereine sind nach 95 Jahren wieder vereint! Der Zusammenschluss wird mit einem festlichen Chor- und Solistenkonzert gefeiert und in einer Urkunde verbrieft.
1995
An einem Qualifikationssingen, veranstaltet vom Saar-Sängerbund, nimmt der Chor in der Höchststufe teil. Die Leistungen des Chorleiters, Dr. Hoffmann, und des Chores werden mit der Höchstnote "hervorragend" von der Jury bewertet. Ein großartiger Erfolg! Dem Chorleiter ein herzliches Dankeschön! Kirchenkonzert in "St. Marien" als Abschiedskonzert von Dr. Wolfgang M. Hoffmann. Konzertreise mit dem neuen Chorleiter Martin Berger in den Harz mit mehreren Konzerten. Beteiligung unseres Chores am Bundesleistungssingen des SSB im großen Sendesaal des SR auf dem Halberg. Chor und Dirigent erhalten die Note "Sehr gut". Ein großer Erfolg für den "Neuen".
1996
Manfred Latz tritt als l. Vorsitzender zurück. Nachfolger: Stefan Herrmann.
Aus Anlass des 120-jährigen Bestehens und zur Eröffnung der 20. Schmelzer Woche festliches Chor- und Solistenkonzert unter Anwesenheit des dem Chor besonders zugetanen Komponisten Prof. Rudolf Desch. Publikum und Presse sind des Lobes voll.
1997
Zu Ehren von Prof. Rudolf Desch veranstaltet der Chor eine Matinee. Uraufführung des unserem Chor und Martin Berger von Rudolf Desch gewidmeten Werkes "Oh wunderbares tiefes Schweigen". Der Komponist ist durch Krankheit leider verhindert. Die Laudatio auf Prof. Rudolf Desch hält Prof. Jörg Nonnweiler.
Kirchenkonzert in der Filialkirche "St. Josef zugunsten einer neuen Orgel in "St. Marien". Konzertreise nach Kappl/Tirol. Kirchenkonzert in der dortigen Pfarrkirche, zwei weltliche Konzerte im Gemeinde-haus sowie in der Dorfmitte.
1998
Beteiligung an einem Chorkonzert des "Collegium Cantorum" aus Anlass ihres 10-jährigen Bestehens und zur Eröffnung der Schmelzer Woche. Kompaktprobe mit Übernachtung in Taben-Rodt.
Im Dezember verstirbt unser Ehrenchorleiter Ernst Adam. Der Chor ist ihm zu großem Dank verpflichtet.
1999
Zur Eröffnung der Schmelzer Woche (und die ehemalige "Eintracht 1899" wäre 100 geworden) findet ein Konzert der Extraklasse statt. Neben einheimischen Solisten.
wirkt ein großes Projekt-Orchester mit, dessen Mitglieder aus neun Nationen kommen. Im Rahmen des Konzerts wird eine CD mit dem Titel "Männergesang" hergestellt. Konzertreise nach Dresden mit mehreren Konzerten und interessantem touristischem Programm (u.a. Semperoper, Frauenkirche, Moritzburg, sächsische Schweiz, Meißen, Festung Königstein).
2000
Konzertreise ins benachbarte Elsass. Weltliches Konzert in La Petite Pierre, musikalische Gestaltung der hl. Messe in Frohmühl unter Mitwirkung beim dortigen Pfarrfest.
Im Herbst ein musikalischer Leckerbissen: Konzert mit dem Titel "Doppelchor" unter Mitwirkung des Saarknappenchores als Abschiedskonzert von Martin Berger, der Domkapellmeister in Würzburg wird. Auch ihm ein herzliches Dankeschön!
2001
Bundessängertag des Saar-Sängerbundes in der Primshalle. Ausrichtende Vereine sind der Männer-chor und die Singgemeinschaft Schmelz. Unter der Leitung unseres neuen Chorleiters Liviu Petcu gestalten wir zusammen mit der Singgemeinschaft Schmelz auch musikalisch den Bundessängertag.
Konzertreise ins Frankenland mit mehreren Auftritten. Unterkunft in Kulmbach, Besichtigung der Sehenswürdigkeiten in Bamberg, verschiedener Burgen, Schlösser und Kirchen, darunter die Wall-fahrtskirche "Vierzehnheiligen."
Aus Anlass des 125-jährigen Jubiläums: Festkonzert mit dem befreundeten Musikverein "Harmonie" Schmelz.
2002
Unser Chor tritt in Leitung von Liviu Petcu mit großem Erfolg in der Fernsehsendung "Musikzeit" des Saarländischen Rundfunks auf.
Musikalische Umrahmung des Pfarrfestes in Frohmuhl/Elsass. Teilnahme am Volksliedersingen des Saar-Sängerbundes in Dudweiler.
Auf Initiative unseres Chorleiters: begeisterndes Chor- und Solistenkonzert in Rehweiler/Pfalz.
2003
Unser Chor nimmt am Deutschen Chorfest des Deutschen Sängerbundes in Berlin teil. Ein besonderes Erlebnis: der Auftritt von 18 Saarländischen Chören im Berliner Lustgarten.
Ebenfalls unvergessen: Besichtigung des Reichtages, Brandenburger Tor, Fernsehturm, Potsdamer Platz, Alexanderplatz, Berliner Dom, Kurfürstendamm und viele andere Sehenswürdigkeiten. Der Ausflug in den Spreewald darf nicht unerwähnt bleiben.
Teilnahme am Kreiskonzert des Sängerkreises Saarlouis in Limbach.
Großes Chor- und Solistenkonzert in der Primshalle, zum letzten Mal unter der Leitung von Liviu Petcu, der den Chor aus beruflichen Gründen verlassen muss. Auch ihm danken wir.
Nachfolger wird ein aktives Mitglied unseres Chores, Horst Lenhof
Zwei erfolgreiche Weihnachtskonzerte mit dem neuen Chorleiter geben wir in der Eglise St-Roch in Paris sowie in der Kirche der Partnerstadt Mitry-Mory.
2004
Ausflug der aktiven Sänger nach Speyer mit Besichtigung des Technikmuseums und des Kaiserdoms. Zum Abschluss der Fahrt Einkehr bei einem uns bekannten Winzer in Weisenheim am Berg. Konzert unter dem Motto "Liebe in concert" im Kulturhaus Hüttersdorf.
Neben unserem Chor tritt zum ersten Mal der von Horst Lenhof ins Leben gerufene Männerprojektchor auf und erhält viel Beifall.
Zu diesem Konzert kamen so viele Zuschauer, das selbst die Stehplätze nicht mehr ausreichten. Aus diesem Grund wurde beschlossen, das Konzert an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auszurichten.
2005
Konzertreise nach Würzburg und Wiedersehen mit unserem ehemaligen Dirigenten Martin Berger, der jetzt Domkapellmeister in Würzburg ist. Verschiedene konzertante Auftritte: im Park der erzbischöf-lichen Residenz, in der Marienkapelle sowie im Rokokogarten in Veitshöchheim, das wir per Schiff erreichen. Hervorzuheben ist die gesangliche Mitgestaltung des Hochamtes im Dom. Von den vielen Sehenswürdigkeiten in und um Würzburg sehen wir u.a. die Residenz mit dem herrlichen Park, die Marienburg, das Käppele, den Rokokogarten in Veitshöchheim, um nur einige zu nennen.
Zur Vorbereitung auf das Jahreskonzert absolvierte der Männer-Projekt-Chor im August ein Kompakt-probenwochenende in Göteborg (das zur gleichen Zeit das Göteborger Stadtfest ausgetragen wurde, war wirklich Zufall.
Musikalischer Höhepunkt des Jahres: 2 Konzerte an zwei aufeinander folgenden Tagen unter dem hintersinnigen Motto "Stilblüten" im Kulturhaus Hüttersdorf. Wieder mit dabei, der Männer-Projektchor. Beide Chöre werden mit rauschendem Beifall belohnt.
An beiden Konzerttagen war das Konzert ausverkauft. Die Konzeption des Stilblütenkonzerts - ein Mix an aktueller und traditioneller Chormusik, bei auflockernder Moderation - wird vom Publikum begeistert angenommen.
2006
Das Festjahr 2006 (130 Jahr Männerchor Schmelz) war ein musikalisch vielseitiges und anspruchs-volles Jahr mit vielen Höhepunkten im Vereinsleben.
Es begann mit einer musikalischen Matinee im Pfarrheim in St. Marien, in der u.a. Chormitglieder aufgrund ihrer langjährigen Mitgliedschaft geehrt wurden.
Die Eröffnung der Schmelzer Woche wurde mit den Schmelzer Männerchören (Schmelz, Hüttersdorf, Limbach) und dem MV „Harmonie" Schmelz unter der Gesamtleitung unseres Chorleiters Horst Lenhof gestaltet. Dabei kamen Opernchöre, wie der „Matrosenchor" von R. Wagner ebenso zu Gehör, wie das symphonische Werk „Landerkennung" von E. Grieg. Ein musikalisch sehr awechslungsreicher und erfolgreicher Abend.
Ein besonderer Höhepunkt waren die Kirchenkonzerte in Limbach-Dorf und Schmelz-Außen. Letzteres im Rahmen der Reihe „Musik in St. Marien". Hierbei wurde gemeinsam mit dem Kirchenchor "Caecilia" Limbach-Dorf der musikalische Bogen gespannt von achtstimmigen Motetten von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu siebenstimmigen Spirituals und anderen gehaltvollen geistlichen Kompo-sitionen (z.B. von John Rutter). Bei allen Konzerten stets dabei: der Männer-Projekt-Chor.
Zur Vorbereitung dieser Konzerte fuhr der Projekt-Chor zu einem Kompaktprobenwochenende nach Rothenburg o. d. Tauber (mit Besuch des dortigen Mittelaltermarktes).

Der Männerchor besuchte in diesem Jahr einen Partnerchor in Rheinbach. Dabei wurde ein amüsanter Zwischenstopp in Bad Münstereifel eingelegt. Ferner wurde die Glasereischule besucht. In Rheinbach fand ein Serenadenabend mit dem befreundeten Männergesangverein statt. Auf der Rückfahrt kehrten wir zum Abendessen noch in einem Gasthaus an der Ahr ein, wo der Spätburgunder ausgiebig probiert wurde.
Abschluss des Jubiläumsjahres bildeten wiederum die beiden „Stilblütenkonzerte" im ausverkauften Kulturhaus, die sich mittlerweile zum festen Bestandteil des Schmelzer Kulturlebens etablieren.
2007
Erstes eigenes Konzert des MPC in der Bettinger Mühle in Schmelz. Dieses Konzert war so gut besucht, dass das Publikum bei schönem Wetter im Innenhof des Scheunengeländes Platz nahm um anwesend sein zu können.
Im Juli starteten wir zu einer mehrtägigen Familienfahrt nach Rothenburg o.d. Tauber. Hier beteiligte sich der Chor bei Gesangsdarbietungen während des Stadtfestes.
Musikalische Höhepunkte:
Zum einen die beiden „Stilblütenkonzerte" mit dem Mannskör Chalmers/Göteborg, ein sehr guter Studentenchor aus Schweden (Leitung: Matthias Harms), in dem unser Mitglied Bernd Lenhof aktiv singt und über den die Kontakte liefen.
Da beide Chöre den Abschluss des Konzertes gemeinsam auf der Bühne gestalteten, reichte der Platz im Kulturhaus nicht aus; wir mussten daher in die Primshalle ausweichen. Eine sehr gute Entscheidung, da die Primshalle viel bessere logistische Möglichkeiten bot (Unterteilung des Saals in Konzert- und Pausen-/Umtrunkraum; höhere Zuhörerkapazität).
Ein kurzweiliges und emotionales Konzertwochenende, an dem deutsch-schwedische Freundschaften geschlossen wurden.
Auf Grund der guten Erfahrung mit der Ptimshalle wurde beschlossen, auch das nächste Konzert dort zu gestalten.
Der zweite musikalische Höh/punkt war der Gegenbesuch des Chores in Göteburg mit einer Wiederholung des Konzerts in der Kirche auf dem Uni-Campus. Auch das Kulturprogramm „Sitten und Gebräuche in Schweden" kam nicht zu kurz (so konnten studentische Essgewohnheiten auf Inseln und Festland ebenso kennen gelernt werden, wie konsumanregende Spiele wie „Ölball"). Ein sicherlich schönes Wochenende, das allen Teilnehmer in sehr guter Erinnerung bleiben wird.

2008
Das Jahr begann mit dem Neujahrsempfang der CDU, der vom Männerprojektchor musikalisch umrahmt wurde. Der Eindruck dabei war so gut, das die anwesende Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zusagte, dem nächsten Stilblütenkonzert beizuwohnen.
Im „Big Eppel", dem Kulturhaus Eppelborns, gab der Männerprojektchor sein zweites eigenes Konzert.
Die Aktivenfahrt des Männerchores führte den Chor im Juni nach Bingen. Mit der Seilbahn arbeitete sich der Chor zum Niederwalddenkmal vor, wo der Chor bei herrlichem Sonnenschein unter der Leitung von Peter Brockmann zahlreiche Besucher mit ihren Liedern erfreuen konnte. Am gleichen Abend gab es für viele Besucher der Drosselgasse noch einige Zugaben.
Das „Stilblütenkonzert" bot im Jahr 2008 mehrere Überraschungen:
So konnte der Chor die Kultusministerin als Zuhörerin begrüßen, sicherlich keine Selbstverständ-lichkeit; ferner besuchten über 700 Zuhörer an diesem Konzertwochenende die Primshalle. Ein neuer „Rekord", sowohl in dieser vorwiegend a-capella-Jahreskonzertreihe als auch in der Vereinsge-schichte.
Desweiteren konnte dieses Konzert auch als Solistenkonzert umschrieben werden, traten doch insgesamt sechs Solisten aus den Reihen des Chores auf (inklusive des Chorleiters). Besonderes „Bonbon": der solistische Auftritt von Tina Schmidt-Lenhof (siebte Solistin des Abends), der Ehefrau unseres Chorleiters, mit ihrer Gitarre und dem Männerprojektchor in dem Lied „Flieg junger Adler".
Die beiden Konzerte standen unter dem Motto „Europa und Amerika". So verwunderte nicht, dass insgesamt sechs Sprachen zu Gehör kamen.
Ein besonderer Abschluss des Jahres stand mit der Adventsfeier in unserem Vereinslokal „Gasthaus Groß" an. So traten Kinder(!) unserer aktiven Vereinsmitglieder zwischen 5 und 10 Jahren gemeinsam mit besinnlichen Advents- und Weihnachtslieder auf. Dieser Auftritt wurde musikalisch vorbereitet und mit der Gitarre begleitet von Tina Schmidt-Lenhof. Weiterhin wirkten mit: Melanie Latz (Gitarre), Klaus Strauch (Technik) und Chorleiter Horst Lenhof (Klavier).

2009
Bereits am 09. Januar schnürten wir die Wanderstiefel und erkundeten die schneebedeckten Wälder in Aussen und Hüttersdorf. Die von unserer Ehrenvorsitzenden Alfred Schäfer und Manfred Latz geplante Wanderung endete in der Campingklause an der Prims.
Noch im gleichen Monat umrahmte der Männerprojektchor musikalisch den Neujahrsempfang der Ortsgruppen CDU und der SPD.
Nach unsrer traditionellen Radtour nach Noswendel an Christi Himmelfahrt trafen wir uns zum Tagesausklang bei unserem Vorsitzenden Stefan Herrmann.
Erstmals gab es in 2009 auch eine Sommerwanderung, die am 15. August stattfand und uns nach Primsweiler an die Weiheranlage unseres Vorsitzenden führte.
Am 16. Mai beteiligten wir uns mit mehreren Schmelzer Chören in der Primshalle an der musikalischen Eröffnung der Schmelzer Woche.
Unser traditionelles Waldfest in der Heide vom 26.06. bis 29.06 wurde bei guten Wetterbedingungen sehr gut Besucht. Erstmals gaben hierbei die Choreigene Gitarrengruppe „Klaus und seine Freunde“ ihr Bestes.
Der Jahreshöhepunkt, unsere Stilblütenkonzerte 2009 fanden am 03. und 04. Oktober in der sehr gut besuchten Primshalle vor ca. 650 Zuhörern statt. Eine Besonderheit dieses Konzertes, war neben den Darbietungen von Silcher-Klassikern und Hits aus dem Schlager- und Popgenre, der polyphone Chorgesang von Lendvai-Bearbeitungen alter Volksweisen.
Ein weiterer Höhepunkt war unsere Konzertfahrt nach Mitry-Mory in der Zeit vom 13.11. bis 15.11. Nach einer Vernissage im Kulturtempel von Mitry-Mory gestalteten wir einen Tag später mit dem gemischten Chor Tutti Canti, und einem Nachwuchsensemble der Stadt Mitry ein Gemeinschaftskonzert, das guten Anklang fand. Der Chor unserer Partnerschaftsstadt wurde zu einem Gegenbesuch in 2011 eingeladen.
Den Abschluss unseres jährlichen Programmes bildete die Adventsfeier, die auch diesmal unter kräftiger Mitwirkung unserer Kinder im Erlenhof am 12.Dezember stattfand.
Am 28. November nahmen wir schließlich mit einem eigenen Stand am Schmelzer Weihnachtsmarkt teil. Den Erlös dieser Veranstaltung stellten wir dem schwer erkrankten Kind Lena Reuter aus Primsweiler zur Verfügung.
2010

Am 02. Januar stand unsere von unseren Ehrenvorsitzenden Alfred Schäfer und Manfred Latz geplante Winterwanderung auf dem Programm. Vom Außener Sportplatz ging es in den Primsweiler Wald, wo das Rätsel um das ominöse Rechenzentrum gelöst wurde. Der Abschluss der Wanderung fand im Johanneshof statt.
In der Jahresmitgliederversammlung vom 21.02. wurde im Erlenhof der Vorstand für die Dauer von weiteren zwei Jahren gewählt.
Der 20. März 2010 ist der historische Gründungstag des Junge(n)chores Schmelz! 13 Jungs haben an diesem „Schnuppertag“ mit Begeisterung und viel Spaß gezeigt, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind und der Männerchorgesang in Schmelz eine Zukunft hat.
Die traditionelle Radtour nach Noswendel führten wir bei mäßigen Wetter am 13. Mai und einer kleinen Teilnehmergruppe durch. Wie in den vergangenen Jahren fanden wir uns anschließend noch bei Wein und Gesang beim 1. Vorsitzenden Stefan Herrmann ein.
Zu einer ganz besonderen Veranstaltung, dem Day of Song machten wir uns mit einer großen Sängerschar am 5. Juni auf den Weg. Ziel war die Schalke Arena in Gelsenkirchen. Hier sangen wir gemeinsam mit über 56.000 Sängern. Das Stadion bebte. Ein besondere Freude waren im Anschluss die gemeinsamen Lieder mit dem irischen Chamber Choir Cois Cladaigh.
Zum vorerst letzten Mal, fand vom 26.06. bis 27.06. unser traditionelles Waldfest in der Heide statt.
Im Juli 2010 mussten wir unseren Ehrenvorsitzenden Manfred Latz zu Grabe tragen.
Drei Tage beherrschte im Juli der Schmelzer Junge(n)-Chor die Schmelzer Mühleninsel. Neben der Fahrt mit einem Feuerwehrauto und der gemeinsamen Erkundungen der Schmelzer Wälder mit einem Ranger, war die von den Jungs spontan durchgeführte „Konzerteinlage“ die Höhepunkte des Zeltlagers.
Höhepunkt des Jahres waren wie immer unsere Stilblütenkonzerte am 09.10 und 10.10. in der Primshalle. Erstmals mit unserem neu gegründeten Jungenchor, mit dem Projekt- und dem Männerchor wurden ca. 800 Zuhörer von drei Chören mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm unterhalten.
Unsere Vereinsfahrt, führte uns am 23.10. nach Bad Sobernheim. Unter fachkundiger Führung wurde uns die Geschichte der Stadt näher gebracht. Es folgte ein Besuch im Freilichtmuseum, wo die jahrhundertealte Geschichte Pfälzer Familien nachgestellt ist.
Den Abend des schönen Ausflugtages verbrachten wir einem historischen Gasthaus auf dem Gelände des Freilichtmuseums.
Den Jahresabschluss bildete traditionell unsere Adventsfeier, die am 18.12. im Gasthaus „Groß“ stattfand. Erstmals mit unserem Jungenchor hatte die Feier einen ganz besonderen Flair.

2011

Mit fast allen Sängern ob jung oder alt machten wir uns am 29. Januar bei tollem Winterwetter auf zu unserer Winterwanderung. Als Ziel wurde von Joachim Koch und Klaus Strauch der Wildscheider Hof ausgesucht.
Die Mitgliederversammlung ernannte am 13.03.2011 Arnold Herrmann für seine 20-jährige Tätigkeit als Vorstandsmitglied zum Ehrenmitglied.
In der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 04.03. wählten die anwesenden Vereinsmitglieder Dieter Latz für die nächsten zwei Jahre zum 1. Vorsitzenden. Er löst damit Stefan Herrmann ab, der nach 25-jähriger Vorstandsarbeit, davon zwei Jahrzehnte in führender Position, sein Amt niedergelegt hatte. Die Versammlung würdigte seine Arbeit mit viel Applaus und anerkennenden Worten. Stefan hat für den Männerchor Schmelz viel geleistet.
Gemeinsam mit den Männerchören aus Hüttersdorf und Limbach gestaltete der Schmelzer Männerchor das Konzert zur Eröffnungsfeier der Schmelzer Woche 2011.
25 „Radler“ beteiligten sich an der diesjährigen Vatertags-Radtour nach Noswendel.
Die Sommer-Wanderung des MC Schmelz am 18. Juni führte uns nach „Höchsten“.
Vom 01. bis 03. Juli verbrachte der Junge(n)Chor Schmelz sein schon traditionelles Zeltlager auf der Mühleninsel.
Im Jahr 2011 feierte Speyer gleich drei Jubiläen von außerordentlicher Bedeutung:
950 Jahre Domweihe, 900 Jahre Kaiser-Krönung Heinrich V. und 900 Jahre Bürgerfreiheit und der Männerchor Schmelz war vom 13.-14. August dabei.
Die vom Vorsitzenden Dieter Latz organisierte Salier-Stadt-Führung brachte uns die historischen Hintergründe der Kaiserstadt mit ihrem berühmten Dom näher und Peter Brockmann, der den Chor an diesem Wochenende leitete organisierte spontan einen Gast-Auftritt im Kaiser-Dom.
Die Messen an den Kirmesstagen in Aussen und Bettingen wurden jeweils um eine Woche vorgezogen und am 30. Juli sowie am 10. September in den Kirchen von St. Stephan und St. Marien vom Männerchor gesungen.
Mit kraftvollen Klängen von Edvard Grieg eröffneten die Sänger des „Chalmers mannskör“ unser diesjähriges Stilblütenkonzert. Schwungvoll und mit heiteren Liedern beschloss der Junge(n)Chor Schmelz anschließend den ersten Teil des Konzertabends.
Im zweiten Teil trug der Männerchor Schmelz traditionelles Liedgut vor. Dargeboten wurden Lieder aus dem Saarland und dem Tessin. Der MännerProjektChor spannte in diesem Jahr einen Bogen über die Comedian Harmonists, den Prinzen bis hin zur „Gruppe Ramstein. Zum Konzert-Abschluss traten alle Chöre unter der musikalischen Gesamtleitung von Horst Lenhof gemeinsam auf die Bühne.
An den zwei Konzertabenden, durfte der Männerchor wiederholt weit mehr als 700 Zuhörer begrüßen.
Zum Abschluss des Chorjahres legte Chorleiter Horst Lenhof seine Dirigentenstab beim Männerchor Schmelz nieder. Die Arbeit von Horst Lenhof hat maßgeblich zum Fortbestehen und der Weiterentwicklung des Schmelzer Männerchores beigetragen.
Eine kleine Delegation des Schmelzer Männerchores besuchte am 2. Advent unsere Freunde des Chalmers mannskör zu ihrem gemeinschaftlichen Weihnachtskonzert
Den Jahresabschluss bildete erneut am 10. Dezember unsere Adventfeier mit allen Sängern und Helfern des MC Schmelz.

Im 135. Jubiläumsjahr des Männerchor Schmelz müssen wir die aktiven Sänger Hans Schäfer, Alfred Heinz und Hans-Werner Thome zu Grabe tragen.

2012

Nach dem Ausscheiden unseres langjährigen Chorleiters Horst Lenhof,
fand am 11. Januar 2012 die erste Probe mit unserem neuen Chorleiter Christian Debald statt.
Die erste Probe für den Junge(n)chor mit ihrem neuen Chorleiter Jens Hoffmann hat am 21. Januar 2012 stattgefunden und wird nun in einem 3-wöchentlichen Rhythmus fortgesetzt.
Am 28. Januar wanderten 26 große und vier kleine Sänger über die Bomm zum Golfplatz nach Nunkirchen, um schließlich den Abschluss im Gasthaus Zur Linde in Michelbach zu erleben. Inge Schwed versorgte uns Sänger bestens mit Speis und Trank.
Zum vierzigjährigen Priesterjubiläum unseres mittlerweile verrenteten Pfarrers Ernst Theobald trat der Chor am 25. Februar im Pfarrheim auf.
am 05. Mai wurde die Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Männerchores Schmelz in der Pfarrkirche St. Marien gesungen. Anschließend traf man sich zu einem gemütlichen Beisammensein im Schmelzer Brauhaus.
Eine Fahrradtour am 17. Mai des Jahres endete mit einem gemütlichen Grillfest bei unserem Vereinswirt Herbert Gerstner, nachdem, wir auf dem Feuerwehrfest in Michelbach eine Zwischenrast eingelegt hatten.
Es folgte am 17. Juni unser Waldfest, dass erstmals an nur einem Tage stattfand. Mit der Besucher-Resonanz durfte der Verein mehr als zufrieden sein.
Mit einem Gesangsabend im Rahmen des Pfarrfestes am 30. Juni setzte der Chor die Reihe seiner Auftritte fort.
Das Sängerfest der Chorgemeinschaft Primsweiler besuchten wir am 22. Juli und die Feuerwehrkameraden aus Schmelz durften sich am 15. August an unserem Gesang erfreuen.
Das Zeltlager mit dem Jungenchor fand in diesem Jahr im August statt. Auch diesmal war es eine gelungene Veranstaltung mit Schatzsuche, Zauberkünstlern und Gitarristen.
Einen nachhaltigen Eindruck hinterließ der Chor mit seinem Auftritt bei Sing City anl. des Jubiläums des Saarländischen Chorverbandes am St. Johannes Markt in Saarbrücken.
Vom 8.-9. September fand für den Projektchor ein intensives Probenwochenende in Speyer statt. Diese kompakte Probenzeit wurde konzentriert von allen Beteiligten zur Vorbereitung auf das Stilblütenkonzert genutzt. Krönender Abschluss mit Gänsehautgarantie war die Gesangsdarbietung unseres Chores im Speyerer Dom.
Unsere Stilblütenkonzerte am 20. Oktober und 21. Oktober waren der Jahreshöhepunkt für unsere Chöre.
Wieder war der Besuch der beiden Konzerte sehr zufriedenstellend. Allein zum Konzert am Sonntagabend kamen mehr als 400 Zuhörer in die Primshalle.
Gefallen konnte der Chor auch mit seinem Auftritt anlässlich der Jubiläumsveranstaltung des Männerchores von Steinbach am 27. Oktober im Kulturhaus.
Das beliebte und traditionelle Schweinskäseessen wurde im November im Partykeller unseres Vizechorleiters Peter Brockmann mit viel Begeisterung durchgeführt.
Unsere Vereinsfahrt führten wir am 7. Dezember diesmal im Winter durch und besuchten den Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues.
Hoch im Gasthaus „Im Zummethof“ in Leiwen wurde gut gegessen bevor wir den traditionellen Weihnachtsmarkt ansteuerten. Klein aber fein, präsentierte sich der Markt und bot uns allerlei Genüsse und Besonderheiten.
Bereits eine Woche später am 15. Dezember fand unsere Adventsfeier im Gasthaus Gross statt, wo die kleinen und großen Sänger einen kurzweiligen Abend gestaltet haben.
Schließlich endete das Jahr, wie es begonnen hatte, mit einer Wanderung „Rund um Schmelz“ am 29. Dezember. Ein Zwischenhalt im Schmelzer Brauhaus gehörte ebenso zum Programm, wie der Abschluss in der Schmelzer Bierstube bei unserem Vereinsmitglied Karin Steffen.

2013
Das Jahr 2013 begann am 13. Januar mit einer besondere Ehre für unseren Sänger Dieter Ettelbrück. Der jährlich vergebene Bürgerpreis, ausgelobt von der CDU Schmelz, wurde unserem Sänger-kameraden im Rahmen eines Neujahrsempfanges in der Bettinger Mühle verliehen. Im Beisein vom damaligen Bundsumweltmister Peter Altmeier, wurde die Veranstltung musikalisch vom Projektchor umrahmt.
Am 03. März fand die jährliche Mitgliederversammlung des Männerchores , diesmal im Gasthaus Gross mit der Neuwahl des gesamten Vorstandes statt. Dieter Latz hatte sich erneut bereit erklärt dem Verein für weitere zwei Jahre vor zu stehen.
Am 09. Mai wurde gewandert. Es wird nunmehr schon zur Tradition für den Chor das Wandern am Vatertag mit einem Besuch des Feuerwehrfestes in Michelbach zu verbinden. Die Wanderung wurde mit einem Familiengrillfest im Vereinslokal Gross abgerundet.
Beim 40-jährigen Stiftungsfest der Kulturgemeinschaft Gresaubach am 26 Mai, war unser Chor unter der Leitung unseres Vizechorleiter Peter Brockmann vertreten.
Als Anfang Juli die Anwohner der Millebach von einer schlimmen Überschwemmung heimgesucht wurden und zum Teil erhebliche Schäden an ihren Häusern zu beklagen hatten, nahm auch der Männerchor zur Unterstützung der Hochwasser-Geschädigten eines Benefizkonzerts in Michelbach teil.
Vom 19. bis 21. Juli führten die Sänger des Schmelzer Junge(n)chores wieder ihr Zeltlager auf der Mühleninsel durch.
Am gleichen Wochenende machten wir unsere Aufwartung bei der Primsweiler Chorgemeinschaft und besuchten deren Sommerfest. Der Chor wurde 55 Jahre alt.
Mit 22 Sänger traten wir am 15. August bei unseren Feuerwehrkameraden in der Feuerwache von Schmelz zu deren Sommerfest an. Erstmalig trat dabei auch unser Jungenchor in der Feuerwache auf, geleitet von seinem neuen Chorleiter Christian Debald, der dann ab 24. August offiziell die Nachfolge von Jens Hoffmann als Chorleiter angetreten hat.
Der in Schmelz ansässige DM-Markt feierte sein 40-jähriges Jubiläum und hatte für den Fall, das 300 Schmelzer gemeinsam singen, eine musikalische Wette ausgelobt.
Zusammen mit den Sing Spatzen des Kindergartens St. Josef schafften wir diese Vorgabe und und gewannen die Wette.
Ein weiterer Höhepunkt in unserem musikalischen Jahreskalender war die Teilnahme an der Veranstaltung „Sing-City“ in der Kreisstadt Saarlouis. Zum zweiten Mal waren tausende Sänger dem Aufruf des Saarländischen Chorverbandes gefolgt, und weit über 100 Chöre be-völkerten am 31. August die Saarlouiser Innenstadt. Der Männerchor und der Projektchor waren mitten drin und hatten ihren Auftritt auf einer Bühne in der Bibelstraße.
Unser Probenwochenende haben wir vom 07. bis 08. September in Heppenheim durchgeführt.
Eine Woche später, am 07.09. gestalteten wir eine Messe in der Kirche in Thailen zum Ver- einsjubiläum des Thailener Männerchores.
Und wieder eine Woche später war in Aussen Kirmes und der Sängerwettstreit “Ein Dorf singt“ stand auf dem Programm.
Am 12. Oktober fand die Einweihung des neuen Wasserwerkes der Gemeinde Schmelz statt.. Nach unserem musikalischen Beitrag hatte jeder Sänger die Gelegenheit, sich das neue Bauwerk anzusehen.
Unser Stilblütenkonzert fand erstmals nur noch an einem Tag, und zwar Sonntags dem 20. Oktober statt. Fast 600 Besucher waren unserer Einladung gefolgt und kamen in die Primshalle. Eine tolle Kulisse, die mit Beifall nicht sparte und alle Chöre für ihre harte Probenarbeit belohnte.
Unser reaktivierter und bewährter Pianist Christian Fries konnte dabei genau so überzeugen, wie der neue Moderator Martin Schäfer, der gekonnt durch das Programm führte.
Nachdem wir am 9. November die Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Männerchores in der Kirche St. Stefan gesungen hatten, lud der Verein zu einem Serenadenabend, mit Ehrung verdienter Sänger in das Pfarrheim in Aussen ein.
Am 07. Dezember trat der Männerchor gemeinsam mit dem Jungenchor auf dem Weihnachtsmarkt der Pfarrei St. Marien auf.
Unsere eigene Weihnachtsfeier wurde am 14. Dezember im Gasthaus Gross durchgeführt.
Das Kalenderjahr 2013 wurde mit unserer Winterwanderung beschlossen.
2014

Am 12.01. übernimmt der Männerprojektchor die musikalische Gestaltung des Neujahrsempfanges der CDU in der Bettinger Mühle.
Leider müssen wir uns am 16.01. und 20.01. von unseren verstorbenen Sängern Helmut Merten und Hermann Brockmann verabschieden.
Musikalische Gestaltung eines Männergottesdienstes am 07.03. in der Bettinger Mühle mit Diakon Quintus.
Am 22.03. begleiten wir in Steinbach musikalisch die Messe und singen anschließen unserem ehemaligen Pastors Ernst Theobald zum 70. Geburtstag ein Ständchen.
Die Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Männerchores Schmelz gestalten wir am 23.03. in St. Marien.
Der Verbandstages des Saarländischen Chorverbandes, Kreis Westsaar findet am 29.03. im Kulturhaus in Hüttersdorf statt. Ausrichter ist der Männerchor Schmelz.
Ergänzt mit fünf Sänger unsers Jungenchores gründen wir am 02.04. der Formation „Mens Voices “.
Teilnahme am Sängerfest des MC Roden, am 06. April.
Unser Vereinsausflug führt uns am 03.05. nach Mendig in die Vulkaneifel. Höhepunkt dabei ist eine Wanderung ins Erdinnere. Von hier wird das wertvolle Lavagestein seit Jahrhunderten durch Bergleute ans Tageslicht befördert.
Unser Vizechorleiter Peter Brockmann feierte am 23.07. 70. Geburtstag.
Vom 09.08. bis 10.08 führen wir ein Probenwochenende in Speyer durch.
Teilnahme am 120 jährigen Sängerjubiläum des MGV Nunkirchen am 21.09. in Büschfeld.
Das Stilblütenkonzert in der Primshalle findet am 26.Oktober statt.
Die letzte Probe mit Chorleiter Christian Debald, der sich beruflich in die Nähe von Köln veränderte findet am 27. November statt.
Unsere Weihnachtsfeier wurde am 13. Dezember im Gasthaus Gross durchgeführt.
In unserem langjährigen Bettinger-Probelokal „Im Erlenhof“ führen wir am 16.12. die letzte Probe durch.

2015

Die traditionelle „Winterwanderung“ hat der Männerchor bereits am 3. Januar durchgeführt.
Am 13. Januar fand die erste Probe mit unserem Chorleiter Mathias Johann statt.
Am 01. März in der Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Torsten Zimmer löste Dieter Latz, als 1. Vorsitzenden ab.
Am 11. April gestaltete der Männerchor in der Pfarrkirche St. Stefan eine Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereines.
Am 14 Mai wurden bereits wieder die Wanderschuhe angezogen.
Beschwingt und leichten Fußes ging es Richtung Michelbach. Abgeschlossen wurde die Wanderung bei einem guten Essen im Vereinslokal.
Am 23. Mai nahm der Chor auf Einladung unsers Bürgermeisters Armin Emanuel an der Eröffnung des Theel-Prims-Radweges teil. Der Männerchor gestaltete musikalisch die einzelnen Stationen dieses neuen Radweges und machte mit seinen Auftritten beste Werbung für den Männerchorgesang.
17 Sänger waren mit dem Rad unterwegs. Ein tolles Erlebnis. Für unsere Auftritte gab es eine Menge Lob.
Am 20. Juni folgte unsere nächste Kompaktprobe im Pfarrheim, an der erstmals die Stimm-bildnerin Miriam Oster mitwirkte. Eine gut ausgebildete Sängerin, die mit ihrer charmanten Art gut mit uns harmonierte.
Am 21. Juni gestaltete der Männerchor musikalisch einen Wortgottesdienst auf dem Dorffest in Außen.
Das Pfarrfest der Pfarrei St. Marien erforderte am 05. Juli unseren Einsatz, den wir sowohl musikalisch als auch als Helfer meisterten.
Ein Saisonhöhepunkt war natürlich unsere Vereinsfahrt nach Köln am 18. und 19. Juli. In Köln selbst erkundeten wir die Innenstadt, starteten zu einer geführten Brauhaustour und verlebten eine schöne Zeit.
Am 25 Juli folgte der Männerchor einer Einladung des Fischerchores und trat auf dem Fest in Primsweiler auf. Es folgte am nächsten Tage ein Auftritt auf dem Pfarrfest in Bettingen, das die Pfarrgemeinde St. Stefan ausrichtete.
Am 01. August wurde die Bettinger Kirmes mit einem Fassanstich eröffnet und der Männerchor Schmelz war dabei und leistete musikalisch seinen Beitrag.
Die Teilnahme am Sommerfest unserer freiwilligen Feuerwehr fand am 15. August in der Feuerwache statt und wir waren mit unseren Liedern ein Teil davon.
Beim Rengesfest am nächsten Tag haben wir einige Lieder vortgetragen.
Am 18. September begleiteten wir musikalisch den Fassanstich der Außener Kirmes. Auch hier wird von Seiten der Gemeinde mit neuen Ideen versucht, der Kirmes wieder mehr Leben einzuhauchen.
Der Männerchor Schmelz versucht auch hier alte Traditionen nicht wegbrechen zu lassen und unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeiten die Verantwortlichen.
Am 26. und 27. September fand im Gasthaus Nafziger jeweils ein ganztägiges Stimmbildungsseminar zur Vorbereitung auf unser Stilblütenkonzert statt. Auch die Stimmbildnerin Miriam Oster war wieder mit von der Partie und probte mit uns.
Es folgte dann am 18. Oktober mit dem Stilblütenkonzert unser Jahreshöhepunkt.
350 Besucher kamen in die Halle und bereiteten unserem Konzert einen würdigen Rahmen. Trotz der ein oder anderen Gegenveranstaltung im Ort an diesem Tage, waren wir mit dem Besuch zufrieden. Unser Konzert fundierte unter dem Motto „ Von der Dunkelheit ins Licht“. Alle Chöre, dabei besonders auch unser Gastchor „Savoir chanter“ begeisterten mit ihren Liedvorträgen.
Mit „Savoir chanter“ hatten wir einen Chor zu Gast, der mit seinen Liedbeiträgen großen Anklang bei unserem Publikum fand.
Am 12. Dezember fand im Gasthaus Gross unsere Weihnachtsfeier statt.
Am 15. Dezember hatten wir dann Verena Laase zur Schnupperprobe eingeladen.
Verena überzeugte den Chor mit einer blitzsauberen Probe und die Sänger signalisierten dem Vorstand, dass man zukünftig mit ihr zusammenarbeiten möchte. Eine Verpflichtung erfolgte dann zu Beginn des Jahres 2016. Mit Verena Laase steht zum ersten Mal in der Geschichte des Männerchorgesangs in Schmelz, eine Frau an der musikalischen Spitze.
Mathias, der uns aus beruflichen Gründen zum 31.12.2015 verlassen musste gebührt für sein Engagement,Anerkennung und Dank.

2016

Am 05. Januar fand die erste gemeinsame Probe mit unserer neuen Chorleiterin Verena Laase statt.
Bereits am 09. Januar wurde die Winterwanderung durchgeführt. Die Wirtin unseres Ersatzprobelokals, Anni Nafziger feierte an diesem Tage ihren 80. Geburtstag. Wir haben Anni und ihre Gäste mit einem Überraschungs-Ständchen erfreut.
Bereits am nächsten Tag, dem 10. Januar waren wieder acht Sänger beim Musikverein und bewirteten deren Gäste an Neujahrskonzert in der Primshalle.
Anfang Februar stand unser traditionelles „Schweinskäsfest“ im Hause Brockmann an.
Am 6. März fand die erste Probe des neu zusammengesetzten Projektchores, mit 4 Tenören und 5 Bässen, statt.
Am selben Tag fand die Mitgliederversammlung des Männerchores im Vereinslokal statt. Leider waren Lediglich 25 Mitglieder anwesend.
Am 30 April trafen wir uns zum Fototermin auf dem „Place de Mitry-Mory“. Im und um das alte Zollhaus wurden Gruppen- und Einzelfotos beider Chöre geschossen.
Anschließend eröffnete der Männerchor gemeinsam mit der Singgemeinschaft Schmelz im Kulturhaus mit einem Konzert die Schmelzer Woche. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden verdiente Sänger unseres Vereines für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt:
Arno Erbel für 40 Jahre aktives Singen, Wolfgang Prümm für 50 Jahre, Walter Jochem für 60 Jahre, die Sänger Alfred Schäfer und Dieter Ettelbrück für sagenhafte 70 Jahre aktive Mitwirkung im Männerchor Schmelz
Am 5. Mai wurden wieder die Wanderschuhe geschnürt. Ziel war das Michelbacher Feuerwehrfest. Zwischendurch wurde auf Renges noch eine Rast eingelegt. Unser Sängerkamerad Franz Braun hat zum Frühstück vor der Kapelle eingeladen.
Am 10. Mai trat der Männerchor zu einem Geburtstagsständchen im Vereinslokal für unser inaktives Mitglied Günter Koch an.
Die Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereines fand am 04. Juni in der Pfarrkirche St. Marien statt.
Zwei Wochen später sang der MC auf Einladung der Aktion Vergissmeinnicht ein Ständchen im Gebäude des Roten Kreuzes.
Am 25. Juni feierte der Männerchor Schmelz sein 140-jähriges Jubiläum mit einem Freundschaftssingen. 16 Chöre aus der Gemeinde und der näheren Umgebung waren unter den Gratulanten.
Am 02. Juli wurde die Vereinswirtin Marita Gerstner 60 Jahre alt und der MC trat zu einem Ständchen an.
Einen Tag später nahm eine Delegation des Chores am Sommerfest des MGV Limbach teil. Singen konnten sie leider nicht, da der Chor wegen mehrerer Krankheitsfälle nicht singfähig war.
Am Wochenende vom 09. und 10. Juli stand die Vereinsfahrt nach Koblenz auf dem Programm.
Nach der Ankunft in Koblenz startete ein Kulturprogramm mit einer Stadtführung über die geschichtlichen Hintergründen und aktuellen städtebaulichen Entwicklungen an. Anschließend eroberten wir noch die Festung Ehrenbreitstein. Unsere Heimreise erfolgte zu einem Teil mit einer Schiffsfahrt von Koblenz nach Cochem. Vor hier ging weiter mit dem Bus. Gut gelaunt, wenn auch müde erreichten wir Schmelz und beendeten einen von den Sängerkameraden Manfred Nafziger und Martin Schäfer bestens organisierten Vereinsausflug.
Die Eröffnung der Bettinger Kirmes am 06.August wurde musikalisch durch den Männerchor gestaltet.
Ebenso traten wir eine Woche später beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Schmelz auf.
Zum Rengesfest der Barbara Bruderschaft, waren eine Woche später am 20. August 20 Sänger im Einsatz.
Am 16. September gestaltete der MC Schmelz musikalisch auf dem Aussener Dorfplatz die Eröffnung der Kirmes.
Am 03. Oktober gestaltete der Kulturverein auf dem Mitry-Mory-Platz ein beeindruckendes Lichterfest. Der Sänger des MC Schmelz wirkten als Helfer und mit musikalischen Beiträgen mit.
Am Sonntag, den 09. Oktober konnten wir etwa 370 Besucher zu unserem dreizehnten Stilblütenkonzert begrüßen.
Verena Laase gab ihr Debüt als Chorleiterin bei ihrem ersten Stilblütenkonzert. Sowohl die Liedauswahl, als auch die Vortragsweise der beiden Chöre stellten das Publikum zufrieden.
Dazu beigetragen hat auch unser Gast-Chor Ensemble 85 mit seinem Liedprogramm.
Der 28. Oktober war für den Männerchor ein trauriger Tag. Unseres Sängerkamerad Walter Jochem, verstarb im Alter von 73 Jahren. Seine Beerdigung gestaltete der Männerchor gesanglich in der Kirche St. Stefan.
Gemeinsam mit dem Musikverein Schmelz gestaltete der MC am 12. November auf dem Friedhof St. Marien den Volkstrauertag.
Eine Premiere erlebten die Sänger am 20. November im Gasthaus „Gräpelchen“. Der erste Brunch der Vereinsgeschichte wurde angeboten. Fast alle aktiven Sänger hatten sich mit ihren Familien eingefunden und labten sich an einem reichhaltigen und geschmacklich sehr guten Büffet.
Den Abschluss des Jahres 2016 bildete wie immer die Weihnachtsfeier am 10. Dezember im Vereinslokal.

 

2017 Am 07. Januar wurde das neue Jahr mit einer Winterwanderung ins Bohnental eingeläutet.
Es folgte am 28.Januar unser traditionelles Schweinskässeminar im Keller unseres Vizechorleiters.
Am 19. Februar fand im „Gasthaus Gross“ die Jahresmitgliederversammlung statt. Umfangreiche Satzungsänderungen wurden von der Versammlung beschlossen, mit dem Ziel nach deren Inkrafttreten einen neuen Vorstand zu installieren. Übergangsweise wurde der amtierende Vorstand bestätigt, um die Handlungsfähigkeit des Vereines zu sichern.
Am 02. Mai wurde unser 1. Bassist Joachim Meier 50 Jahre alt. Mit einem Ständchen im Vereinslokal wurde er vom Chor geehrt.
Am 26. Mai wurde der 80. Geburtstag unseres 2. Bassisten Gundolf Müller in seinem Haus in Düppenweiler gefeiert. Das Ständchen bei Gundolf wurde mit einer Wanderung von Aussen nach Topfstadt verknüpft.
Am 31. Mai fand schließlich die außerordentliche Mitgliederversammlung im Gasthaus Gross statt. Ziel dieser Versammlung war es, einen Vorstand nach der neuen Vereinssatzung zu wählen.
Die Sänger Manfred Nafziger, Klaus Strauch, Franz Braun zu Ressortleitern und Peter Brockmann, Joachim Koch und Torsten Zimmer zu ihren Stellvertretern gewählt. Der Männerchor war wieder handlungs- und geschäftsfähig. Auch die Gemeinnützigkeit des Vereines wurde danach gesichert.
Am 02. Juni mussten wir unseren Ehrenvorsitzenden Alfred Schäfer im Alter von 85 Jahren zu Grabe tragen. Wir gestalteten für Alfred eine Messe in der Pfarrkirche St. Stephan. Anschließend gaben wir Sänger ihm das letzte Geleit und nahmen musikalisch Abschied an seinem Grabe.
Am 10. Juni hatten uns die Organisatoren des Vereines „Cafe Vergissmeinnicht“ zu einem Ständchen in die DRK-Garage eingeladen.
Am gleichen Tag sangen wir danach noch in der Pfarrkirche St. Stephan die Messe für die lebenden und verstorbenen des Männerchores. 19 Sänger gestalteten die Messe.
Am Außener Dorffest vom 17/18. Juni übernahm der Männerchor die musikalische Gestaltung des Wortgottesdienstes im Festzelt und beteiligte sich auch am Helferdienst.
Am 01.07. starteten 17 Sänger und eine Chorleiterin zur Vereinsfahrt nach Bernkastel-Kues.
Am ersten Wochenende im August wirkte der Männerchor bei der Eröffnung der Bettinger Kirmes mit und umrahmte den Fassanstich mit einigen Liedern.
Es folgte Mitte September, am 15. die Außener Kirmes. Den Fassanstich von Frau Hilker vom Pfarrgemeinderat untermalten wir mit unseren Liedern.
Am 07 Oktober wurden dann wieder die Wanderschuhe ausgepackt. Erwandert wurde der Rötelweg durch den Hüttersdorfer Wald mit 13 aktiven Sängern
Am 04. November bat dann unsere Chorleiterin Verena gemeinsam mit ihrer Pfälzer Kollegin Sonja zur Stimmbildung ins Pfarrheim St. Marien.
Das Jahr endete mit unserem Brunch am 12. November und der Weihnachtsfeier am 09.Dezember, beide im Vereinslokal.

Seite nach oben